Salzburg Netz GmbH

Salzburg wird

SMART

Prime Meter

Smart Meter

Blind Meter

Header_Smart-Meter

WAS ist ein Smart Meter?

In den nächsten Jahren werden digitale Stromzähler die heute üblichen mechanischen Zähler ersetzen. Dabei gibt es verschiedene Optionen:

  • Die Standard-Variante übermittelt einmal täglich den aktuellen Zählerstand an den Netzbetreiber. Damit können Sie Ihre Tagesverbrauchsdaten im Serviceportal einsehen. 

  • Dieser Zähler übermittelt im 15-Minuten-Abstand festgehaltene Zählerstände einmal täglich an den Netzbetreiber. Somit haben Sie die Möglichkeit verbrauchszeitenabhängige Stromtarife zu nutzen und Kosten zu sparen.

  • Mit dem Blind Meter und damit zusammenhängenden Opt-out-Verfahren können Sie die Funktionalität des Zählers auf eine Meldung pro Jahr oder auf spezielle Situationen wie Einzug, Auszug, oder den Stichtag einer Strompreisänderung beschränken. 

Die Entscheidung, welche Funktionalität der neue Zähler hat und welche Vorteile genutzt werden, entscheidet jeder Kunde für sich selbst und kann diese auch jederzeit wieder ändern. 

Kontaktieren Sie uns einfach unter:
Serviceline 0800 / 660 661
kundenservice@salzburgnetz.at

WARUM bekommen wir Smart Meter?

Um einen sicheren Betrieb der Strominfrastruktur zu gewährleisten und die Basis für die Energieversorgung der Zukunft zu sichern.

  • Das jährliche Ablesen und Übermitteln des Zählerstands entfällt, somit wird die Abwicklung bei Umzügen und Vertragsänderungen einfacher und sicherer. Außerdem können Störungen schneller erkannt und behoben werden. 

  • Sie können jederzeit online Ihren Stromverbrauch abrufen und bekommen somit einen besseren Überblick über Ihren Bedarf.

  • Transparenz schafft Handlungsspielraum. Sie können unnötige Stromfresser sowie defekte Geräte leichter erkennen und somit hohe Nachzahlungen vermeiden. 

    Smarte Tarife: Verbrauchszeitenabhängige Tarife ermöglichen Einsparungen bei den Energiekosten

  • Die Digitalisierung der Strominfrastruktur ist die Basis für das flexible Energiesystem der Zukunft. 

    Erneuerbare Energiequellen und kleine Erzeugungsanlagen (z.B. private PV-Anlagen) können besser in das Gesamtsystem eingebunden werden. 

    Smart Meter leistet somit einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der österreichischen Klima- und Energieziele: #mission2030